Deaflympics: „Wir sind sehr stolz auf diese Erfolge“

LSB und Sporthilfe RLP empfangen Medaillengewinner der Deaflympics in Brasilien

Einen gebührenden Empfang bereiteten der Landessportbund und die Sporthilfe Rheinland-Pfalz am Freitagnachmittag ihren Medaillengewinnern von den Deaflympics 2021 in Brasilien. Neben dem Quintett Hung Ngoc Le, Joshua Hild, Dominik Götz, Philipp Bayer und Sebastian Herrmany vom GSC Frankenthal war auch Cedric Kaufmann vom GSV Neuwied persönlich im LSB-Haus in Mainz erschienen. Die Protagonisten wurden für ihre tollen Erfolge bei den Weltspielen im Gehörlosensport in Caxias Do Sul ausgezeichnet.

„Da war eine historische Veranstaltung für Rheinland-Pfalz, nie zuvor waren so viele Sportler*innen aus unserem Bundesland bei diesen Spielen dabei gewesen“, betonte Dominik Sonndag, LSB-Abteilungsleiter Kommunikation und Moderator des Empfangs. Tennisspieler Kaufmann hatte sich an der Seite von Nils Rohwedder Bronze im Doppel gesichert. Schütze Herrmany hatte im Mixed mit Sabrina Eckert Silber geholt – genauso wie die vier Asse aus dem Handballteam. Insgesamt waren bei den Event in Südamerika 4.500 Sportler*innen aus hundert Ländern mit von der Partie gewesen.

Michael Desch, Referatsleiter für Sport im Innenministerium, nannte die Deaflympics daher ein „Weltereignis“ und überreichte den Athleten einen gravierten Glaspokal. Zudem durften sich die Spitzensportler über ein praktisches Reisekissen vom LSB freuen, von der Sporthilfe gab es dazu noch einen schmucken Rucksack samt Kappe und Handtuch inklusive Deaflympics-Poster.

Ausgezeichnete Athleten: LSB-Vizepräsident Klaus Kuhn (l.), Referatsleiter Michael Desch vom Innenministerium (r.) und GSV-Vorsitzender Johannes Bildhauer (2.v.r.) freuen sich mit den Deaflymics-Medaillengewinnern (v.l.) Philipp Bayer, Hung Ngoc Le, Dominik Götz, Sebastian Herrmany und Cedric Kaufmann.

„Einmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze bei teilnehmenden 13 Athlet*inen aus RLP sind ein hervorragendes Ergebnis“, schwärmte LSB-Vizepräsident Klaus Kuhn. Dies sei nicht zuletzt auch ein Ergebnis der Verbandsförderung und der Spitzenvereinsförderung für die Athlet*innen. „Wir sind sehr stolz auf diese Erfolge“, zog Kuhn den Hut von den Leistungen von Herrmany und Co. Johannes Bildhauer, Vorsitzender des Gehörlosensportverbandes RLP, versicherte: „Wir vom GSV sind sehr dankbar für die gute Zusammenarbeit mit dem LSB und auch mit der Stiftung Sporthilfe, die wirklich sehr positive Auswirkungen hat.“

Text und Foto:  Michael Heinze (LSB)

Sponsoren & Partner
Kuratoren
Aktiv werden

Spitzensport in Rheinland-Pfalz unterstützen

Möchten auch Sie den Spitzensport in Rheinland-Pfalz unterstützen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen das passende Paket.

Copyright © 2022 Stiftung Sporthilfe Rheinland-Pfalz